Wahl

News

Neueste Beiträge

Priorisierungsdebatte braucht Leitplanken und am Ende klare Entscheidungen

Bundestag sollte über Impfung entscheiden Vor dem Hintergrund der aktuell geführten Diskussionen um eine Priorisierung der Zielgruppen in der ersten Phase der Impfung gegen Covid-19 hat die Vorsitzende des Hartmannbundes in Niedersachsen, Prof. Dr. Anke Lesinski-Schiedat, dazu aufgerufen, sich eng an den Empfehlungen der Gemeinsamen Arbeitsgruppe aus Mitgliedern der Ständigen Impfkommission, des Deutschen Ethikrates und…

Wahlbeteiligung 2016 unter 30%!

Dr. Johanna Diekmann und Theodor Uden berichten über die Wahlbeteiligung 2016 und geben Informationen zu der Landesärztekammerwahl in Niedersachsen 2020. Zum Video

Dr. Frauke Wulf-Homilius im Interview

Ich bin niedergelassene Augenärztin im Raum Hannover in einer konservativen Einzelpraxis, Mutter von drei erwachsenen Kindern. Ich bin politisch tätig, zurzeit als Landesvorsitzende im NAV Virchow-Bund und auch im Vorstand vom Hartmannbund. Was bedeutet für Sie das Motto Arzt sein verbindet? Ich würde die Frage so formulieren, was verbindet uns Ärzte? Gute medizinische Versorgung für…

Klaus-Peter Schaps im Interview

Liebe Kolleginnen und Kollegen mein Name ist Klaus-Peter Schaps, ich bin Facharzt für Innere Medizin in Wilhelmshaven und dort seit mehreren Jahren niedergelassenen Hausärztlicher internistischer Gemeinschaftspraxis Was bedeutet für Sie Arzt sein verbindet? Arzt sein verbindet ist der name der Kandidatenliste des Hartmannbundes und der ägnw eG. Der Hartmannbund ist der einzige Verband Deutschlands der…

Dr. Tilo Brunnée im Interview

Was bedeutet für Sie Arzt sein verbindet? Wir Ärzte verbinden unsere Patienten und die Wunden und deshalb … Quatsch! Das ist natürlich ein Scherz, eigentlich verbindet uns unser Ethos, nämlich die Interessen des Patienten im Zweifel auch über unsere eigenen Interessen zu stellen, auch wenn das manchmal bedauerlicherweise zu Zielkonflikten im Klinikalltag oder auch in…

Dr. Fabian Schlaich im Interview

Ich bin 32 Jahre alt, inzwischen als Facharzt für Strahlentherapie in Osnabrück niedergelassen und war vorher zum Studium und zur Facharztausbildung in Heidelberg tätig. Ich habe bereits in baden Württemberg entsprechend Erfahrung in der Kammerarbeit gesammelt. War dort bereits in der Bezirks und der Landesärztekammer in verschiedenen Ausschüssen tätig und würde natürlich dieses Engagement, insbesondere…

Wahlthema Digitalisierung

Digitalisierung schnell bewerten und sinnvolles in Regelversorgung übernehmen An vielen Stellen leistet die Digitalisierung bereits große Beiträge zu einer verbesserten und effizienteren Patientenversorgung. In der breiten Wahrnehmung erscheint die Digitalisierung, wie wir sie im privaten Bereich wahrnehmen und nutzen von der digitalen Nutzung in der Medizin an vielen Stellen noch immer ungenügend.  Das Potenzial ist…

Wahlthema Ethik vor Monetik

Menschen in Krankheit und Not zu begleiten und individuell zu therapieren – Das sind die originären Aufgaben von uns Ärztinnen und Ärzten im Sinne der Genfer Deklaration des Weltärztebundes. Unsere ethischen Werte stehen stets im Fokus unser Arbeit. Um ihnen gerecht zu werden, brauchen wir unsere Freiräume zurück. Wir müssen die Rolle der Zuwendung neu…

Thema E-Health

Für den Informatiker sind die Zahlen 0 und 1 besonders interessant: Mit ihrer Hilfe wird der Binärcode dargestellt. Für Ärzte dagegen war es bisher vor allem wichtig, den genetischen Code, bestehend aus vier Zuckerbasen, zu kennen. E-Health bringt nun beide Welten in Zukunft zueinander. Der Umgang mit digitalen Gesundheitsdaten ist das Thema der Stunde –…

Wahlthema Genderunabhängige Karrierechancen

Leider ist es immer noch traurige Realität: Die Zahl der niedergelassenen Ärztinnen steigt zwar, aber bis in die Spitzenpositionen gelangen sie nur selten. Auch im stationären Bereich müssen sie oft immer noch mehr leisten, um die gleiche berufliche Anerkennung wie ihre männlichen Kollegen zu bekommen. Ärztinnen brauchen deutlich mehr Wertschätzung und Respekt in ihrer beruflichen…

Wahlthema Moderne Weiterbildung

Nur mit einer guten Weiterbildung können unsere Ärzte auch morgen noch eine umfassende Versorgung der Patienten leisten. Weiterbildung ist wichtig und essenziell für unsere ärztliche Zukunft. Denn neben all dem Fachlichen vermittelt sie auch Freude und Spaß am Arztberuf und der Medizin. Je besser die Weiterbildung, umso besser auch die Qualität unserer ambulanten und stationären…

Wahlthema Freiberuflichkeit als Basis selbstbestimmten Handelns

„So viel ambulant wie möglich, so viel stationär wie nötig“. Unter diesem Motto sollte eine intensive und fruchtbare regionale Zusammenarbeit von Arztpraxen und Klinken stehen. Die Zukunft der ambulanten Versorgung liegt in der lokalen, fachübergreifenden Vernetzung der Praxen. Nur so können diese eine starke  Gegenposition gegenüber rein kapitalgesteuerten Interessen einnehmen und eine gute Versorgung der…

Gemeinsames Manifest soll zum Dialog über bessere Zusammenarbeit anregen

Der Ausschuss der Assistenzärzte im Hartmannbund und die Junge Pflege im Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) haben gemeinsam ein Manifest für gute Zusammenarbeit im Krankenhaus erarbeitet. Die zehn Grundregeln dieses Papiers sollen die Eckpfeiler für einen besseren, angenehmeren und professionelleren Umgang miteinander – auch im Sinne der Patientinnen und Patienten – bilden. Theodor Uden und Dr....

Reinhardt: Herkulesaufgabe steht mit der notwendigen Reform der Krankenhausfinanzierung noch bevor

„Im Kern völlig richtig, zum richtigen Zeitpunkt, aber über Geld müssen wir noch einmal reden“, so hat der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, die Haltung des Verbandes zum heute vom Kabinett beschlossenen Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) zusammengefasst. Auch wenn die im Gesetz vorgesehenen Maßnahmen politisch vor allem coronabedingt begründet würden, so seien sie auch jenseits der…

Reinhardt fordert Spahn zur „ernsthaften Auseinandersetzung“ mit Datenschützer-Kritik auf

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu einer „ernsthaften Auseinandersetzung“ mit der Kritik der Datenschutzbeauftragten von Bund und Ländern am Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) aufgefordert. „Die Bereitschaft von Ärztinnen und Ärzten, sich einer sinnvollen – für alle Beteiligten nutzbringenden – Digitalisierung des Gesundheitssystems zu stellen ist groß. Sie ist zugleich aber noch…

Reinhardt: „Alle haben bisher Hervorragendes geleistet”

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat vor einem innerärztlichen Wettbewerb um die Frage gewarnt, wer bisher in der Corona-Krise am meisten geleistet habe. „Ob in der Klinik oder in der Niederlassung, ob ärztlich oder in der Pflege, jeder hat bisher an seinem Platz Außerordentliches geleistet“, sagte Reinhardt. Darüber dürfe es keine Debatten geben….

Hartmannbund begrüßt Spahn-Initiative und fordert Einbeziehung ärztlicher Expertise

Der Hartmannbund hat den Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), die deutsche Corona-Politik durch den Gesundheitsausschuss des Bundestags und unter Hinzuziehung von Experten umfassend aufarbeiten zu lassen, ausdrücklich begrüßt. Auch der Hartmannbund hat dies in den vergangenen Wochen mehrfach gefordert. „Es ist dabei immens wichtig, dass nicht nur ausgewiesene Experten aus der Wissenschaft an der…

Junge Ärztinnen und Ärzte fordern breite gesellschaftliche Debatte zur Zukunft der Versorgung

Die jungen Ärztinnen und Ärzte im Hartmannbund fordern mit Blick auf „systematische Webfehler“ im deutschen Gesundheitssystem eine breite und strukturierte Debatte in der Gesellschaft, bei der im Besonderen die Stimmen der beteiligten Berufsgruppen aus Pflege, Ärzteschaft und weiteren Akteuren des Gesundheitswesen Gehör finden müssen. Die Bewältigung der Pandemie habe die Blicke auf einige schon lange…

Reinhardt: Corona darf nicht den Blick auf wichtige Baustellen des Gesundheitssystems verstellen

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, hat angesichts einer vorübergehenden „Fokussierung auf das Thema Corona“ an die Notwendigkeit erinnert, sich nun mit der angemessenen Aufmerksamkeit verstärkt auch wieder anderen Baustellen des Gesundheitssystems zu widmen. „Es war richtig, dass wir uns in den vergangenen Monaten darauf konzentriert haben, Covid-19 einzudämmen und die wirtschaftlichen Folgen der…

Hartmannbund warnt vor voreiligen Schlüssen und sieht Kassen in der Pflicht

Der Arbeitskreis „Ambulante Versorgung“ im Hartmannbund hat mit Blick auf die in den vergangenen Wochen aufgetretenen Schwachstellen des Gesundheitssystems vor übereilten Schlussfolgerungen gewarnt. „Auch wenn angesichts der fehlenden Bereitstellung von Schutzausrüstung und nicht angemessen umgesetzter Pandemiepläne das eine oder andere politische Versäumnis auf der Hand liegt, bedarf es in den nächsten Wochen und Monaten einer…

Gehälter im öffentlichen Gesundheitsdienst analog der Tarifordnungen an Kliniken anpassen!

Der Hartmannbund Niedersachsen hat die Finanzminister der Länder aufgefordert, für die im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) tätigen Ärztinnen und Ärzte innerhalb des TVöD/TV-L eine äquivalente Vergütung zu den Klinikärzten festzulegen. „Der ÖGD hat immer eine wesentliche Rolle innerhalb der Gesundheitsversorgung in Deutschland eingenommen, hat aber in Bezug auf die ärztliche Wertschätzung und vor allem auch mit…

Blitzumfrage: Viele Ärzte sind angesichts der Corona-Pandemie verunsichert

„Wie wirkt sich die Corona-Krise auf Ihre berufliche Situation in Niederlassung oder Klinik aus?“ Mit dieser Fragestellung wollten wir uns einen kleinen Einblick in die aktuelle Situation verschaffen und über 650 Ärztinnen und Ärzte aus allen Versorgungsbereichen haben uns innerhalb von 48 Stunden (Erhebungszeitraum 21./22. April) geantwortet. Deutlich wurde vor allem: Die Verunsicherung ist groß….

Hartmannbund bringt Verlängerung der Mindesthaltbarkeitsdauer ins Spiel

Angesichts der sich nunmehr seit Monaten zuspitzenden Lieferengpässe bei Medikamenten hat Dr. Thomas Lipp, Mitglied des Hartmannbund-Vorstandes und Allgemeinmediziner aus Leipzig eine Überprüfung der Mindesthaltbarkeitsdauer bestimmter Arzneimittel angeregt. „Ich appelliere an die Pharmazeutische Industrie, die von den aktuellen Lieferengpässen betroffenen Medikamente mit Blick auf die Möglichkeit einer Verlängerung ihrer Mindesthaltbarkeitsdaten zu überprüfen“, sagte Lipp. Wo…

Reinhardt: Minister muss jetzt seine Spielräume zur notwendigen Nachjustierung der ärztlichen Arbeitsbedingungen nutzen

So sei die Absicht der Regierung, auch vertragsärztliche Praxen bei wirtschaftlichen Einbußen durch die Corona-Krise zu unterstützen, zu begrüßen, im Detail fehle es den bisher beschlossenen Maßnahmen allerdings noch an der entscheidenden Durchschlagskraft. „Die versprochene Kompensation der Einnahmeausfälle bei extrabudgetären Leistungen entpuppt sich bei genauerem Hinschauen als unverbindliche Kann-Regelung und die Honorarverteilungsmaßnahmen der Kassenärztlichen Vereinigungen…

Schamberg-Bahadori: Bedingungen für Videosprechstunde vorübergehend lockern!

Der Vorsitzende des Hartmannbundes in Rheinland-Pfalz, Dr. Christian Schamberg-Bahadori, hat die Kassenärztlichen Vereinigungen bundesweit aufgefordert, mit Blick auf das telemedizinische Handlungsgeschehen im Zeichen der Corona-Krise dem Rheinland-Pfälzischen Vorbild zu folgen. Dort können – befristet bis Ende Juni 2020 – Leistungen rund um das SARS-CoV-2 per Videosprechstunde erbracht und abgerechnet werden (Ausnahmen: Labor, Nuklearmedizin, Pathologie und…

Lipp fordert rückwirkend Korrektur der Telefonsprechstundenhonorierung

Die von Minister Spahn initiierte Möglichkeit, Versicherte per Telefon eine Woche ohne Kontakt in der Praxis krankschreiben zu können, ist in Zeiten einer Virus-Pandemie epidemiologisch zweifelsfrei sinnvoll, sagte das Hartmannbund-Vorstandsmitglied Dr. Thomas Lipp. Eine aktuelle Ausnahmeregelung ermöglicht es Ärzten, für Patienten mit leichten Erkrankungen der oberen Atemwege bei Fehlen eines Verdachtes auf eine Coronavirus-Infektion nach…

Medizinstudierende können im Ernstfall bei der Corona-Versorgung helfen

Angesichts der sich abzeichnenden personellen Engpässe an den deutschen Krankenhäusern im Zusammenhang mit der Bewältigung der Corona-Krise haben die Medizinstudierenden im Hartmannbund die verantwortlichen Institutionen aufgefordert, zu prüfen, inwiefern der Einsatz von Medizinstudierenden in der Krankenversorgung möglich ist. „Nach dem Krankenpflegepraktikum sind wir Studierenden in der Lage, zu einer Entlastung des Pflegepersonals beizutragen und viele…

Hartmannbund stärkt Ärztinnen auf ihrem Karriereweg

„Wenn ich gewusst hätte, wie gut ich das kann, hätte ich mich schon viel eher auf eine Chefarztposition beworben“ – eine ihrer Klientinnen bringt für Coach Dr. Ursula Ley die Erfahrung vieler Ärztinnen auf den Punkt. Als Referentin stellte sie im Rahmen des zweiten Hartmannbund-Ärztinnentags am 7. März in Berlin unter dem Titel „Fit für´s…

Stärkerer Schutz für mediznisches Personal auch außerhalb der Notversorgung erforderlich!

Der Geschäftsführende Vorstand des Hartmannbundes hat heute in seiner Sitzung ausdrücklich begrüßt, dass Gewalt gegen Ärzte, Pfleger und Helfer in der Notfallversorgung künftig härter bestraft werden soll. Der Gesetzentwurf zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität der Bundesregierung wurde am Mittwoch im Kabinett verabschiedet. Wichtig sei es aber auch medizinisches Personal außerhalb der Notfallversorgung zu…

Schnelles Handeln gefordert: Rentenansprüche nach dem Brexit sichern!

Mit Blick auf den sogenannten Brexit hat der Hartmannbund die politisch Verantwortlichen auf nationaler wie auf EU-Ebene aufgefordert, sicherzustellen, dass „rechtmäßig erworbene Rentenansprüche, sowohl der gesetzlichen wie der privaten Rentenversicherungen, unbürokratisch nach Deutschland bzw. in die EU transferiert werden können“. Allein etwa 52.000 Renten würden derzeit an Versicherte gezahlt, die ihren Wohnsitz in Deutschland und…